:DE: Wie lange kann es Staking Rewards in der Höhe von rund 5 Prozent geben?

Hallo, von den 32 Milliarden ADA sind ja rund 70 % gestakt und die Rewards betragen meines Wissens etwa 5 Prozent im Jahr. Das heißt es werden pro Jahr 1 Milliarde ADA an Rewards ausbezahlt. Offenbar stammt nur ein verschwindend kleiner Bruchteil aus Transaktionsgebühren. Wie lange kann es unter diese Vorraussetzungen Rewards in der aktuellen Höhe geben?

1 Like

Hallo,

die Rewards werden meines Wissens aus zwei Töpfen bezahlt (generiert), zum einen aus den Rücklagen und zum anderen aus den Gebühren vom Netzwerk die durch die Benutzer bezahlt werden.

Von den Rücklagen werden 10 oder 5% entnommen und der Rest wird dann von den Gebühren aus dem Netzwerk bezahlt zusammen sollte das immer ca. 5% Staking Rewards ergeben.

Dadurch, dass immer nur diese 5 oder 10% aus den Reserven entnommen werden, hält dieser Topf sehr lange, eigentlich für immer. Wenn mit der Zeit mehr Transaktionen aus dem Netzwerk generiert werden (mehr Nutzer, mehr Transaktionen), ergibt das dann auch in Summe mehr Gebühren die dann zusammen mit den Reserven die ca. 5% Staking Rewards ergeben.
Die eine Quelle für die Rewards nimmt mir der Zeit ab, dafür nimmt die andere Quelle für die Rewards mit der Zeit zu und zusammen hat man dann immer ca. 5%.

Danke für die Rückmeldung. Aber bei den aktuellen Transaktionskosten von 40k pro Epoche geht sich das niemals aus:

Oder übersehe ich da was?

Hey @kardo

soweit hat @mrfloppy recht mit der Aufteilung, wo diese Gebühren her kommen. Den Prozentwert kann ich auch nicht sagen.

Ich glaube in deiner Rechnung fehlt aber noch der Wert, dass in einer Epoche bei weitem nicht alle stake pools einen Block produzieren dürfen. Dadurch wird natürlich nicht der gesamte Stake von aktuell 22,72 Mrd ADA mit Rewards belohnt, sondern nur ein geringerer Teil davon.

Wenn ich nun die ca. 43.000 ADA Transaktionskosten auf ein Jahr hochrechne habe ich 3.319.000,- ADA an Gebühren im Durchschnitt.

Am Ende muss ich auch erwähnen, dass es sehr viele Pools gibt und sicherlich auch einige so klein sind, dass diese wohl kaum ein Block schürfen dürfen. Auf der Seite kann man es wohl gut sehen:
Adapools
→ Wenn Pools gar kein Block schürfen ist der Stake ja effektiv tot.


Auch erwähnenswert ist natürlich, dass aktuell Cardano in der Entwicklung ist, wir also noch kaum Anwendungen auf Cardano haben. Sobald die smart contracts erfolgreich implementiert sind, wird die Umlaufquote des Vermögens stark steigen (also der Wert der aussagt wie schnell Vermögen sein Besitzer wechselt). Da dann auch mehr Transaktionen durchgeführt werden und mehr Gebühren entstehen hält das die Rewards auch auf einem gleichen Level.

1 Like

Wenn man sich die Gebühren pro Block ansieht bekommt man an ungefähres Gefühl wie das Verhätnis ca aussehen kann: Blocks | Cardano Staking

Die letzten 50 Blöcke beinhalten:
648 Transaktionen, 136 ADA Gebühren

Den gegenüber stehen Rewards von ca 40k. (Wenn man 800 ADA pro Block rechnet)
Dh. in dem Beispiel sind nur 0,3% der Rewards aus Gebühren gekommen.
Wenn 100x so viele Transaktionen gemacht werden wären wir bei 30%.

Der Großteil kommt also aktuell aus den Reserven.

Ich denke das ist im Endeffekt irrelevant. Es gibt in Summe 21.600 Blöcke pro Epoche. Viele Pools es gibt beeinflusst die Gesamtmenge der Rewards nicht. Es verteilt sich nur auf mehr Pools und die kleinen bekommen halt nur ganz selten was.