:DE: Betrug über YouTube Livestream

Hallo zusammen, ich möchte mich kurz vorstellen bei euch, mein Name ist Steven und das ist mein erster Beitrag hier, bitte entschuldigt, falls es im falschen Bereich gelandet ist.

Ich bin noch recht neu in der Krypto-Szene, habe einen Account bei bitpanda und hatte dort Cardano Coins im Wert von knapp 19.500,00€ drauf. Jetzt ist es so, dass ich gestern Nacht auf einen YouTube Stream hereingefallen bin, die Bewertungen waren positiv, der Kanal existierte seit 2012 und der Stream hatte zeitweise 11.000 Aufrufe gehabt. In dem Stream sprach der CEO Charles Hoskinson. Es ging los mit Partnerschaften von Cardano, zukünftige Projekte etc etc, später wurde eine Seite eingeblendet, wo man angeblich seine Coins einzahlen konnte und dafür einen Bonus bekommt.

Ja… ich war so dumm und habe 10075 Cardano auf eine Wallet geschickt. Ich habe direkt noch in der Nacht Strafanzeige bei der Polizei gestellt, bitpanda informiert und auch über die offizielle Seite auch Cardano angeschrieben.

Jetzt habe ich gesehen, dass man Cardano Transaktionen bis zum Empfänger “nachverfolgen” kann. Ich sehe auch, dass auf der Cardano Wallet des Betrügers wohl noch alle Coins liegen. Gibt es hier die Möglichkeit, diese Wallet irgendwie einzufrieren?

Das wäre diese Wallet hier: https://blockchair.com/cardano/address/addr1q9a7hk9h0d0jvut9mchv29j4u9qvfx5nw5glklgc7zsl69lfuqkefeudw044vagcnut2eazweneg0dv5z4n8p75tk2nsjfpz6e

Kann man soetwas überhaupt einfrieren oder gibt es überhaupt eine Möglichkeit, an diese Coins wieder ranzukommen? Sorry wenn die Fragen vielleicht blöd klingen, aber das war mein gesamtes Vermögen für das ich Jahre lang gespart habe und ich kann es selbst nicht verstehen, warum ich so dumm war.

Bedeutet die Balance auf der Wallet, dass die Coins tatsächlich noch dort liegen?

Einen Anwalt habe ich auch schon kontaktiert, jedoch noch keine Rückmeldung erhalten.

Ich wäre über Tipps sehr dankbar. Vielleicht gibt es hier ja auch Spezialisten, die anhand der Walletadresse herausfinden, wo oder vielleicht auch wer dahinter steckt. Gibt es eventuell auch “gutartige” Hacker die soetwas wieder zurückholen können?

Bitte verschont mich mit Antworten wie “oh Gott, wie dumm kann man sein”

Ja das weiß ich selber, dass es ein riesen Fehler war!

Grüße
Steven

Nein das ist nicht möglich. Die einzige Chance die du hast, wäre wenn die Betrüger die Coins auf eine Wallet bei einer Börse schicken und die Börse dann schnell genug ist das Konto zu sperren.

Es gibt ausserdem auch Firmen die sich darauf spezialisiert haben gestohlene Funds zu tracken. Z.B. https://www.reclaimcrypto.com/

Aber ich sag dir ganz ehrlich mach dir damit nicht zu viele Hoffnungen. 99% der Scams werden wahrscheinlich nie aufgedeckt und die Funds sind verschwunden.

Gruss
Fabian

Hi Fabian, danke für deine schnelle Rückmeldung!

Ich habe sowas schon fast geahnt. Aber solang die Coins noch auf der Wallet sind, habe ich noch Hoffnung. Vielleicht gibt es ja doch noch die Möglichkeit, die Wallet Adresse ausfindig zu machen. Gibt es denn keine Möglichkeit, wie bei BTC, dass man den Wallet Anbieter hinter der Adresse herausfindet? Im Coinforum gab es da so ein paar Spezialisten die das wohl rausfinden konnten.

Meinen Fall habe ich gerade an reclaimcrypto gemeldet, mache mir aber ehrlich gesagt wenig Hoffnung nachdem ich mir die Bewertungen so durchgeschaut habe aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich weiß nicht wieso ich an diesem Abend so dumm war, die Summe habe ich erst an dem Tag eingezahlt, es war halt mein ganzes Vermögen.

Ne bezweifle ich ganz stark. Man muss nirgends seine Daten angeben wenn man z.B. über Yoroi oder Adalite eine Wallet erstellt.

Am besten wahrscheinlich das Geld als Lehrgeld abhaken und sich auf die Zukunft fokusieren.

Hmm, für Lehrgeld ist mir die Summe zu hoch aber so muss es dann wohl sein. Jahrelang umsonst gespart und mehrere Jahre seines Lebens verschwendet nur damit ein scheiß Betrüger sein Geld hat…

Hätte gedacht dass es vielleicht noch Ethikhacker irgendwie gibt, welche sich mit solchen Fällen beschäftigen.

Hey @S_H11
es tut mir echt Leid für deinen Verlust.

Leider ist der Vorteil von Kryptowährung so auch deren “Nachteil” → unumkehrbare Zahlungen auf einem dezentralem pseudonymisiertem Netzwerk. Keine Zwischenhändler und keine Interventionsmöglichkeiten.

Wie du bereits gemacht hast ist immer eine Anzeige bei der Polizei anzuraten und es sollten alle Informationen die man hat auch angegebene werden. Uhrzeit, Link, Transaktion-ID etc. So kann die Möglichkeit bestehen, dass die internationalen Strafverfolgungsbehörden diese Coins auffinden bzw. die Hintermänner dazu bewegen diese Coins freizugeben.
So wurden erst dieses Jahr unteranderem von den internationalen Behörden mehrere Geldwäscher geschnappt → Dies war die Schlagzeile wo das FBI mehrere Millionen USD in Bitcoin beschlagnahmt hatte, unteranderem von der Dark-Net Börse Silkroad bzw. von der Erpressung der Ölpipeline oder anderen Fällen.
Es gibt hier also eine Hoffnung; besser als keine.

Ansonsten wie bereits von @Zyroxa erwähnt gibt es die Firmen die gestohlene Funds tracken. Dazu kann ich leider nichts sagen.
Die Kryptowährungsbörsen tracken natürlich auch illegale Funds und blockieren solche Konten meist auch. Wie genau das abläuft kann ich nicht sagen, es gab aber mal eine spannende Dokumentation dazu.

Ja, ich habe immer noch einen Funken Hoffnung, dass die Wallet vielleicht doch irgendwie gesperrt wurde. In der Wallet gab es jetzt auch keine Bewegung mehr, aktuell sind noch ca. 60k ADA dort vorhanden. Es ist ein Trauerspiel wenn man den Kontostand dort sieht und weiß, dass man nichts machen kann.

Ich werde jetzt einfach abwarten. Danke euch, für eure Antworten :slight_smile:

Falls euch noch was einfällt, was ich machen kann… gerne her damit.

Vielleicht könnt ihr ja auch so lieb sein und die Wallet Adresse bei adaex auch als Scam melden, eventuell hilft es ja, wenn mehrere Menschen diese Wallet melden.

Address addr1q9a7hk9h0d0jvut9mchv29j4u9qvfx5nw5glklgc7zsl69lfuqkefeudw044vagcnut2eazweneg0dv5z4n8p75tk2nsjfpz6e | Cardano Explorer → einfach dort auf “Mark Adress” und dann als “Scam” auswählen und als Fraud Website evtl. www.ceoada21.com eintragen. Wäre euch sehr sehr dankbar :blush: Jede Meldung steigert die Chance, dass die Wallet beobachtet wird!