:DE: Kurzübersicht Was ist Geld?

Hallo an alle Cardano Interessenten. Ich möchte gerne in diesem Thread eine Übersicht darüber geben, was Geld ist. Viele von uns benutzen es jeden Tag, aber wirklich genau wissen was es ist tun die wenigsten. Um auch den Sinn und die Möglichkeiten von Kryptowährungen zu verstehen sollte man auch verstehen wie uns Finanzsystem früher einmal war und aktuell ist.


Die Funktionen des Geldes:

  • Zahlungsmittel
    Geld ist ein Tauschmittel, wir tauschen Geld gegen Dienstleistungen, Sachen, Rechte und vielen mehr. (Ich gebe dir 2€ und du gibst mir 1 Eis in der Waffel.)

  • Wertaufbewahrung
    Geld ist eine Möglichkeit etwas aufzubewahren. Im Gegensatz zu anderen Gütern, verdirbt, verwitter Geld nicht, sondern bleibt lange erhalten. (Eine 1€ Münze von 2002 ist heute noch immer 1€ wert.)

  • Maßstab
    Geld wird von den Menschen als Maßstab genutzt. Wir vergleichen unterschiedliche Objekte über den Geldwert miteinander. (Ein Haus ist teurer als ein Eis - In diesem Job verdiene ich mehr als in dem anderen Job)

  • Recheneinheit
    Geld wird in der Volkswirtschaft auch als Kaufkraft genutzt, also als eine Recheneinheit. (Die Inflation wird zum Beispiel damit berechnet: Vor 5 Jahren konnte ich noch für 100€ einkaufen, heute muss ich für das gleiche schon 120€ bezahlen! → +20% Inflation über fünf Jahre also ca. 4% pro Jahr.)

Das sind die 4 Funktionen des Geldes. Unser Geld ist nicht mehr und nicht weniger. Nun stellt sich die Frage auf, warum haben wir überhaupt Geld erfunden?


Warum haben wir Geld erfunden?

Eigentlich kann man nicht sagen, dass wir Geld erfunden haben. Geld in seiner Definition als Zahlungsmittel gab es schon immer. Die Form wie wir Geld heute betrachten hat sich nur in der Zeit verändert.

Ganz am Anfang gab das Primitivgeld. Von diesem sehr alten Währungen gibt es viele Beispiele (Muscheln, Tee, Stoff, Kakao etc.). Diese Währungen entstanden direkt aus dem normalen Handel, weil diese mit am besten als Wertaufbewahrungen fungieren konnten. Natürlich konnten Kakaobohnen schlecht werden oder Muscheln zerbröseln, aber im damaligen Vergleich im Gegensatz zu frischem Fleisch doch sehr viel länger haltbar.
Als Analogie kann man aus unserer heutigen Zeit folgende Situation anbringen:
“Kinder auf dem Schulhof tauschen Ihre Panini Fußballkarten der nächsten WM untereinander aus.”

Nach dem Primitivgeld wurde das Münzgeld eingeführt. Die Regierungen prägten also aus Edelmetallen ihre eigenen Münzen. Die verbesserte natürlich die Funktion der Wertaufbewahrung enorm, da Edelmetalle sich mit der Zeit nicht verschlechtern oder abnutzen. Münzgeld ist uns bis heute erhalten geblieben z.B. die 1€ Münze.

Nach dem Münzgeld fangen Regierungen an Papiergeld zu drucken, da Gold bzw. Edelmetalle knapp wurden. So wurde unteranderem im Krieg das Edelmetall für die Rüstungsindustrie benötigt. Um einen Ausgleich zu schaffen wurden dann für die Münzen ein Papier herausgegeben, welches z.B. 100 Münzen verbrieft. ("Gegen diesen Schein bekommen Sie 100Münzen …) Das Papiergeld ist uns auch bis heute erhalten geblieben. Ein 100€ Schein sind einhundert 1€ Münzen

Die nächste Form des Geldes ist das Giralgeld oder auch Buchgeld. Diese Form des Geldes ist du uns heute mit bekannteste Form des Geldes. Hier wird Eigentum und Besitz von einander getrennt. Die reinste Form und das anschaulichste Beispiel sind Sparbücher in Buch Form. Ich gebe mein Geld einer Bank, welche dies in mein Buch einträgt. Ich bleibe damit Eigentümer des Geldes aber die Bank ist im Besitz davon. Ich erwerbe damit ein Recht gegenüber der Bank, dass diese das Geld wieder auszahlt. Wenn ich Geld überweise, übertrage ich im engeren Sinne nur dieses Recht ggü. der Bank auf eine andere Person.


Versprochen ist versprochen!

Buchgeld entsteht grundsätzlich durch eine Einzahlung bei einer Bank, welche mir die Herausgabe verspricht. Eine andere Form der Entstehung ist die Kreditvergabe. Jeder Kunde kann gegen ein Zahlungsversprechen von der Bank Geld bekommen.
Ich verpflichte mich zum ## die Summe inklusive Zinsen in Höhe von #### zurückzuzahlen.

Unsere heutigen Banken geben an den Kreditnehmer aber nicht nur Eigenkapital heraus, sondern dürfen Geld künstlich erschaffen, so genanntes Kreditgeld. Dieses Geld kann sowohl die Zentralbank wie auch eine Geschäftsbank erschaffen. Spektakulär ist es es bei den Geschäftsbanken, da diese nur einen Bruchteil hinterlegen müssen. Ein sehr viel höherer Prozentsatz des Geldes von einem Kredit ist also nur von den Banken erschaffen worden. Das Geld von heute ist also nur ein Versprechen wert, nur von wem?


Wie ihr nun seht ist sehr viel Geld was heute existiert nur ein Versprechen wert. In dieses Versprechen muss man vertrauen, auch wenn man selber dieses System nicht versteht. Die Alternative dazu sind aus aktueller Sicht nur Kryptowährungen. Warum?


Kryptowährungen als Alternative

Die Erfindung des Bitcoins war nicht dafür gedacht Kriminellen ein Zahlungssystem zu geben oder die Kriminalität sogar zu fördern. Jede erfolgreiche Technologie hat auch ihre Schattenseiten (TNT, Waffen etc.)
Der eigentliche Sinn von Kryptowährungen ist es in der heutigen Zeit Vertrauen durch Mathematik zu ersetzen. Das eigentliche System des Geldes wird nicht verändert und es ist auch möglich alle nötigen Gesetze auf Kryptowährungen anzuwenden, sofern es die Erschaffer zulassen. Das was im Gegensatz verbessert wird, ist das Vertrauen keine oder nur eine geringe Rolle spielen wird. Jegliche Funktionsweise ist mathematisch belegt und geprüft worden. Kryptowährungen sind auch auf einem aktuellen technologischen Level der Zeit.


Ich persönlich würde sogar sagen, dass Kryptowährungen das neue Zentralbankengeld sein könnten. Dies aber auf einem globalen, kostengünstigeren und technologischerem Level. Durch das Potenzial von dApps und DeFi könnten Banken trotzdem bestehen bleiben und vertrauensvolle Anbieter von SmartContracts werden oder andere Dienstleistungen anbieten. Kryptowährungen und Banken müssen keine Feinde sein, zusammen könnte dies sogar die Finanzwelt komplett revolutionieren.


Quellen:

Geld
Primitivgeld
Münze
Banknote
Buchgeld
Geldschöpfung
Kryptowährungen

2 Likes

Stimme fast allem zu, nur der Punkt mit Zentralbanken ist etwas mehrschichtig.
I.d.R. haben die Zentralbanken volle Kontrolle über Geldmenge/Zinsen und das steht den dezentralen Kryptowährungen entgegen. Die Ledger Technologie können sie natürlich verwenden, mit zentralen Überwachungspunkten/Freeze Möglichkeiten usw. Ich denke, China wird uns zeigen, wie soetwas aussieht.