:DE: Wolfram und Cardano bauen Communitys mit NFTs und liveminting

Ein inspirierender Blick auf die Rolle von NFTs vom Wolfram Blockchain Labs CEO Jon Woodard
:calendar: 22. Juli 2021 :bust_in_silhouette: Jon Woodard :clock10: 5min Lesezeit

grafik

Während wir aus der Dunkelheit der Pandemie auftauchen, können wir uns wieder mit unserer Community verbinden und uns wieder auf eine gemeinsame Vision für die Zukunft konzentrieren. Wir stehen an der Schwelle zu einer technologischen Revolution, die neue Wege zum Aufbau starker Verbindungen eröffnet. Bei Wolfram Blockchain Labs (WBL) sehen wir eine Zukunft voraus, in der wichtige Momente in Echtzeit geschmiedet, gespeichert und geteilt werden können, um mehr Communities zusammenzubringen. Die Inspiration kam von meiner kürzlichen Reise zur Bitcoin Miami 2021, wo ich das Cardano Meetup besuchte.

Einer der besten Teile meiner Arbeit als CEO von Wolfram Blockchain Labs ist die Interaktion mit den Community-Mitgliedern unserer Blockchain-Partner. Als ich darüber nachdachte, wie das WBL-Ökosystem wirklich global und dezentralisiert werden kann, wurde mir klar, dass es bei der Dezentralisierung nicht nur darum geht, die Technologie zu verändern. Es geht darum, zu verändern, wie wir mit unseren Communities interagieren und gleichzeitig neue Arten der Zusammenarbeit ermöglichen.

Wir können jetzt Communitys durch globale Netzwerke verbinden, während wir unabhängig und kollektiv an einer gemeinsamen Zukunft arbeiten. Dies wurde auf dem Cardano Meetup in Miami deutlich. Dort sah ich Cardano-Unterstützer, die durch eine gemeinsame Überzeugung vereint waren. Gemeinschaften wie diese werden in Zukunft eher die Regel als die Ausnahme sein.

Ich war bewegt von der Betonung aller, ein globales System aufzubauen, um Einzelpersonen zu helfen, finanzielle Unabhängigkeit für ihre Familien und Gemeinschaften zu erreichen. Nachdem ich Zeuge der Kraft der globalen Cardano-Gemeinschaft wurde, erkannte ich, dass dieses Gefühl der “Zusammengehörigkeit” durch nicht-fungible Token (NFTs) kristallisiert wird. Lasst mich erklären, was ich damit meine und was wir dagegen tun werden:

NFTs erleben

NFTs haben die globale Vorstellungskraft in einer Weise beflügelt, wie es der Hype um Initial Coin Offerings (ICOs) nie getan hat. Obwohl der Fokus größtenteils auf Spekulation und Geldwert lag, hat die Diskussion die Welt dazu veranlasst, einen zweiten Blick auf dezentrale Systeme, Dienste und Anwendungen zu werfen. NFTs mögen sich wie eine Modeerscheinung anfühlen, eine Blase ähnlich der Tulpenmanie. In ihrem Kern sind sie jedoch unveränderliche, unumstößliche Repräsentationen von Wert und einer einzigartigen Identität.

Liveminting mit Wolfram Language und Cardano

Seit Januar 2021 lernt WBL die Nuancen von Cardano kennen und integriert die Cardano-Blockchain in die Wolfram Language. Einer der spannendsten Orte, an denen wir mit IOHK zusammenarbeiten, ist die Implementierung von NFT-Tools und Auktionen, um LiveMinting.com zum Leben zu erwecken, powered by Cardano.

In einem bevorstehenden Livestream-Event, das am 27. Juli um 20:00 CEST stattfindet, werden Stephen Wolfram (CEO von Wolfram Research) und ein Gremium von Kulturkritikern in einem der weltweit ersten “Liveminting”-Events NFTs zum Leben erwecken - der Prozess der Prägung (oder Verarbeitung) von NFTs in Echtzeit auf der Cardano-Blockchain. Liveminting wird Wolframs Cellular Automata (Gegenstände aus dem Rechenuniversum) in maßgeschneiderte Kunstwerke verwandeln, die in Echtzeit in NFTs zertifiziert werden. Dies wird eine einzigartige NFT schaffen.

Dies ist nur der Anfang der Lösungen aus der Arbeit von WBL und IOHK. WBL wird bald die MintNFT-Funktion in die Wolfram Language einführen, die die Cardano-Blockchain-Integration nutzt. Eine genauere Erläuterung der spannenden Arbeit, die wir in der Wolfram Language geleistet haben, könnt Ihr in meinem Wolfram-Blogbeitrag nachlesen.

NFT Analysen, Communitys, KĂĽnstler und Marken

Wir glauben, dass NFT-Macher und -Marktplätze zu florieren beginnen, sobald sie allgemein zugänglich und verstanden werden. Daher arbeiten wir an der Formalisierung spezifischer Indikatoren und Funktionen, die Analysen wie die NFT-Performance und Verkäufe innerhalb einer bestimmten Community hervorheben werden. Diese Analysen werden nicht nur einen Einblick in die Beliebtheit eines NFT-Typs geben, sondern auch zeigen, wie verschiedene Arten von NFTs dazu dienen können, die Mitglieder einer Community durch gemeinsame Erfahrungen zusammenzuführen.

Wir sehen eine Zukunft, in der Schöpfer aller Art in der Lage sein werden, fesselnde Liveminting-Events zu veranstalten, um erstaunliche Erlebnisse für ihre Communities hervorzuheben. Währenddessen erhöhen traditionelle Marken die Verbindung und stärken das Zugehörigkeitsgefühl in den Communities, die sich um ihre Produkte herum bilden. All dies wird von der Cardano-Blockchain und der Wolfram Language angetrieben werden.

Ein Anreiz zur Zugehörigkeit

Erlebnisorientierte NFTs und das damit verbundene Gefühl der Zugehörigkeit werden die Mitglieder der Cardano-Community zweifellos dazu anspornen, NFT-Erlebnisse für andere außerhalb von Cardano zu schaffen. Ähnlich wie wir bei der unmittelbaren Auswirkung von NFTs auf die Populärkultur gesehen haben, werden diese Erfahrungen dazu dienen, mehr Menschen in unsere Community zu ziehen.

Ich bin begeistert, dass WBL zu den ersten gehört, die diese neuen NFT-Erfahrungen schaffen. Ich bin auch gespannt, was passiert, wenn wir diese NFT-Tools so demokratisieren, dass jeder mitmachen kann. Wir glauben, dass dies eine globale und soziale Vernetzung fördern wird, bei der die Nutzer mehr Kontrolle über ihre Kreationen haben, was sich auf die weitere Demokratisierung von Finanzdienstleistungen übertragen wird.


Das ist eine Ăśbersetzung des :uk: Original Post auf dem IOHK Blog
Jon Woodard ist ein Gastautor und kein Mitarbeiter von IOG bzw. IOHK.