:DE: Orion bringt einen One-Stop-Krypto-Marktplatz auf Cardano

Die neue Kollaboration zielt darauf ab, den Kauf und Verkauf von digitalen Assets so einfach zu machen wie bei den traditionelle Finanzensystemen.

:calendar: 23. Juni 2021 :bust_in_silhouette: Eric Czuleger :clock10: 3 Minuten Lesezeit

grafik

WĂ€hrend das Wachstum der Blockchain-Branche weiterhin fĂŒr viele Schlagzeilen sorgt und KryptowĂ€hrungen zu einem sehr interessanten Thema fĂŒr neue Investoren geworden sind, ist der Weg zu einer echten Mainstream-Akzeptanz noch lang. Marktschwankungen, widersprĂŒchliche Medienberichte und mangelndes Wissen sind zum Teil dafĂŒr verantwortlich, aber eine wichtige HĂŒrde hat viele potenzielle Krypto-Investoren aufgehalten: digitale Assets sind einfach schwer zu kaufen.

Das Orion Protocol will das erste dezentrale Gateway fĂŒr den gesamten Markt der digitalen Vermögenswerte sein, welches die LiquiditĂ€t ĂŒber dezentrale und zentrale Börsen sowie Swap-Plattformen hinweg bĂŒndelt. Das ultimative Ziel ist es, einen One-Stop-Shop fĂŒr den Kauf und Verkauf auf der Blockchain zu schaffen und so die Akzeptanz von KryptowĂ€hrungen im Markt voranzutreiben, indem ein einziger, unabhĂ€ngiger Zugangspunkt fĂŒr Krypto-HĂ€ndler an allen wichtigen Börsen geschaffen wird. DarĂŒber hinaus erkundet Orion eine mögliche Zukunft, in der digitale Vermögenswerte wie NFTs genauso einfach zugĂ€nglich sind Ă€hnliche Werte auf dem traditionellen Finanzmarkt. Letztendlich strebt Orion danach, alle MĂ€rkte fĂŒr alle Investoren zusammenzubringen. Sobald es voll funktionsfĂ€hig ist, wird der Zugang zu NFTs und KryptowĂ€hrungen so einfach sein wie der Kauf von Aktien und Rohstoffen.

Orion CMO, Timothea Horwell, trifft sich mit uns auf der Cardano360 Show in diesem Monat, um uns die PlĂ€ne des Unternehmens vorzustellen, Cardano in ihr Handelsterminal zu integrieren. Dieses Terminal bahnt einen Weg fĂŒr alle Menschen, auf große Krypto-Börsen zuzugreifen, ohne die Schwierigkeiten der umfangreichen Know-your-Customer (KYC) und Anti-GeldwĂ€sche (AML) ÜberprĂŒfungen. ZusĂ€tzlich zur Erleichterung fĂŒr neue Investoren stellt das Orion-Handelsterminal auch sicher, dass die Investoren den besten Preis an den verschiedenen Börsen erhalten.

SpĂ€ter in diesem Jahr werden Cardano-Nutzer in der Lage sein, auf das dezentrale Gateway von Orion zuzugreifen, um Vermögenswerte auf dem grĂ¶ĂŸeren Kryptomarkt zu kaufen und zu verkaufen. LĂ€ngerfristig arbeitet Orion daran, sowohl traditionelle Finanz- als auch NFT-MarktplĂ€tze in seine Plattform aufzunehmen. In diesem Jahr sind NFTs in Bezug auf dem Wert, der Akzeptanz und dem öffentlichen Interesse durch bahnbrechende digitale KunstverkĂ€ufe wie Beeples “Everydays”, das bei einer Auktion 69 Millionen Dollar einbrachte, erheblich gestiegen. Letztlich fĂŒhrte der Bedarf an einer robusten und skalierbaren Blockchain, die in der Lage ist, einen sich schnell entwickelnden Markt zu bedienen und gleichzeitig traditionelle Investoren mit einzubeziehen, Orion zu IOHK und Cardano.

“Skalierbarkeit ist fĂŒr Orion von entscheidender Bedeutung, um eine breite Akzeptanz zu erreichen”, sagte Horwell. “Um der zentrale Zugangspunkt zum Markt fĂŒr digitale Vermögenswerte zu werden, brauchen wir eine robuste, skalierbare Infrastruktur, die die Transaktionen, die auf einer solchen Plattform stattfinden, effektiv und effizient abwickeln kann.”

Der One-Stop-Shop von Orion wird in naher Zukunft sein DebĂŒt haben. In der Zwischenzeit kannst du mehr ĂŒber Orion auf ihrer offiziellen Website erfahren oder in unserem monatlichen Update mehr darĂŒber hören. Abonniere unseren YouTube-Kanal und schaue dir morgen die nĂ€chste Folge von Cardano360 an.


Das ist eine Übersetzung von dem IOG-Blog: Orion to bring one-stop crypto marketplace to Cardano
Übersetzt am 23. Juni 2021 von @Jonny22


1 Like

Hier noch der Blogbeitrag von Orion zu diesem Thema:


Orion x Cardano: “One-Stop-Shop” fĂŒr Personen die KryptowĂ€hrungen zum Besten Preis kaufen möchten.

  • Die Lösung zielt darauf ab, die Fragmentierung im Kryptobereich zu lösen und die Blockchain nĂ€her an die die Mainstream-Akzeptanz zu bringen.
  • Die Partner werden untersuchen, wie die Lösung nachhaltig skaliert werden kann, um die traditionellen Finanz- und NFT-MĂ€rkte einzubeziehen
  • Die Partnerschaft zielt darauf ab, Krypto-HĂ€ndlern einen einzigen, unabhĂ€ngigen Zugangspunkt fĂŒr alle großen Krypto-Börsen zu bieten

23. Juni 2021: Es wurde eine neue Handelsplattform geschaffen, um Krypto-HĂ€ndlern einen “One-Stop-Shop” zu bieten, wo sie auf mehrere Börsen in einem dezentralen System zugreifen können, um die aktuelle Aufteilung in diesem Bereich zu bekĂ€mpfen. Das fĂŒhrende Blockchain-Engineering-Unternehmen IOHK und die dezentrale Finanzplattform Orion haben sich zusammengetan, um die marktfĂŒhrende Blockchain Cardano in das Orion-Handelsterminal zu integrieren. Das branchenweit erste Terminal ermöglicht den Menschen den Zugang zu allen großen Krypto-Börsen, ohne dass sie sich den umfangreichen KYC- und AML-PrĂŒfungen unterziehen mĂŒssen, die fĂŒr die Anmeldung bei jeder einzelnen Plattform erforderlich sind - und gleichzeitig den besten Preis fĂŒr jeden Handel gewĂ€hrleisten.

Dies ist eine Premiere fĂŒr Cardano-Nutzer und wird einen dezentralen Zugang zum Markt fĂŒr digitale Vermögenswerte bieten, der es ihnen ermöglicht, im Laufe des Jahres Vermögenswerte auf Orion ĂŒber die Cardano-Blockchain zu kaufen und zu verkaufen.

Durch die Verwendung von Cardanos energieeffizientem “Proof of Stake”-Mechanismus, einer Technologie, die von IOHK entwickelt wurde, wird Orion durch diese Partnerschaft auch ein nachhaltigeres Wachstum erreichen, eine Alternative zum vielfach kritisierten “Proof of Work”-System, das von Bitcoin und der Mehrheit der anderen Blockchains verwendet wird und mehr Energie verbraucht als die gesamte Schweiz. Zum Vergleich: Cardano verbraucht die gleiche Energie wie ein Einfamilienhaus. In der Zwischenzeit wird diese Integration ĂŒber die Lösungen von Orion ein signifikantes Volumen an Transaktionen auf die Cardano-Blockchain bringen.

Das Ziel von Orion ist es, lĂ€ngerfristig den Zugang zu den traditionellen FinanzmĂ€rkten und den NFT-MarktplĂ€tzen zu kombinieren. Dies erfordert eine starke, skalierbare Blockchain, einer der GrĂŒnde von Orion fĂŒr die Partnerschaft mit Cardano. NFTs haben im Jahr 2021 einen enormen Aufschwung erlebt. Allein die National Basketball Association hat mit ihren “Top Shot”-NFT-Produkten 230 Millionen Dollar verdient.

Romain Pellerin, CTO bei IOHK, sagte: "Wir glauben, dass die Zusammenarbeit der Branche von entscheidender Bedeutung ist, damit Blockchain den Massenmarkt erreicht. Deshalb haben wir beim Aufbau von Cardano immer einen Open-Source- und patentfreien Ansatz verfolgt.

Daher sind wir immer auf der Suche nach Partnerschaften mit Projekten wie Orion, die entscheidend dafĂŒr sind, dass Blockchain seinen ‘Bluetooth-Moment’ erreicht, bei dem die Nutzer ein nahtloses Erlebnis bei der Nutzung von Blockchain-Netzwerken haben, unabhĂ€ngig davon, welche Plattform sie verwenden."

Timothea Horwell, CMO bei Orion, sagte: "Skalierbarkeit ist fĂŒr Orion von entscheidender Bedeutung, um eine breite Akzeptanz zu erreichen: Um der zentrale Anlaufpunkt fĂŒr den digitalen Asset-Markt zu werden, benötigen wir eine robuste, skalierbare Infrastruktur, die die Transaktionen, die auf einer solchen Plattform stattfinden, effektiv und effizient abwickeln kann. Das Cardano-Ökosystem ist auf Effizienz und Skalierbarkeit ausgelegt und entwickelt sich zur vollstĂ€ndigsten und nĂŒtzlichsten Blockchain, die je konstruiert wurde.

WĂ€hrend der Markt auf die Lösung der fĂŒhrenden Alternative zu Ethereum zusteuert, auf der eine Blockchain-basierte Finanzzukunft aufgebaut werden soll, ist Cardano bereit, diesen Platz als erste und grĂ¶ĂŸte Proof-of-Stake-Blockchain einzunehmen und kritische Bereiche wie Kosten, Latenz, Effizienz und Skalierbarkeit zu lösen. Mit dem Ziel von Orion, den digitalen Vermögensmarkt inklusiv und zugĂ€nglich zu machen, passt Cardanos integrative und Open-Source-Methode hervorragend zu uns. "

Über IOHK

IOHK ist ein F&E- und Produktentwicklungsunternehmen, das sich der Nutzung von Peer-to-Peer-Innovationen verschrieben hat, um Finanzdienstleistungen fĂŒr die 2 Milliarden Menschen bereitzustellen, die diese nicht haben.

Wir bauen Blockchain-basierte Produkte fĂŒr Regierungen, Unternehmen und akademische Einrichtungen und schulen Menschen auf der ganzen Welt, um sie in die Lage zu versetzen, die dringendsten Probleme der Menschen in ihren LĂ€ndern zu lösen.

Unsere GrundĂŒberzeugungen sind Dezentralisierung, PrivatsphĂ€re, wirtschaftliche IdentitĂ€t und finanzielle Eigenverantwortung fĂŒr jeden, und wir sind gegen zentralisierte Kontrolle und BĂŒrokratie.

FĂŒr weitere Informationen besuchen Sie: https://iohk.io/ und folgen Sie @IOHKMedia auf Twitter.

FĂŒr Medienangebote oder mögliche Interviews kontaktieren Sie bitte media@iohk.io

Über Orion

Orion ist ein Chain-Agnostic-Protokoll, welches das dezentralisierte Tor zum digitalen Asset-Markt bildet. Der Markt ist unglaublich fragmentiert ĂŒber Assets, Börsen und Blockchains. Derzeit ist die Branche noch zu isoliert, um sich zu einem Zustand der vollstĂ€ndigen InteroperabilitĂ€t zu entwickeln, ohne eine Lösung, die den gesamten Markt abdeckt.

Das Orion Protokoll baut das erste dezentrale Gateway fĂŒr den gesamten Markt digitaler Vermögenswerte - es aggregiert die LiquiditĂ€t ĂŒber dezentrale und zentrale Kryptobörsen und Swap-Plattformen in einer einzigen, dezentralen Plattform. Dabei versucht Orion, die Fragmentierung nicht nur von Krypto-MĂ€rkten, sondern auch von NFTs-MarktplĂ€tzen und Vermögenswerten aus dem traditionellen Finanzwesen zu lösen, indem es sie langfristig in einer dezentralen Plattform fĂŒr HĂ€ndler zusammenfasst.

Von Anfang an hat Orion seine VorgĂ€nger genau beobachtet und festgestellt, dass eine der Hauptursachen fĂŒr das Scheitern das Fehlen substanzieller Einnahmequellen ist: die Konzentration auf eine Lösung, ein Produkt und ein Publikum. Ein ausgereiftes Orion-Terminal wird verschiedene Assets ĂŒber verschiedene Börsen und unterschiedliche Blockchains hinweg aggregieren, von Krypto ĂŒber NFTs bis hin zu Aktien und Rohstoffen.

Das Orion-Protokoll ist jedoch nicht nur ein Handels-Terminal. Orion baut ĂŒber ein Dutzend Lösungen auf seinem LiquiditĂ€tsaggregator fĂŒr Blockchains, Börsen und Krypto-Projekte, was zu ĂŒber achtzehn Einnahmequellen auf dem Protokoll fĂŒhrt, die ORN-Inhabern zugutekommen.

Über Ouroboros

Ouroboros ist das erste nachweislich sichere Proof-of-Stake-Protokoll und das erste Blockchain-Protokoll, das auf wissenschaftlich begutachteter Forschung basiert. Ouroboros kombiniert einzigartige Technologie und mathematisch verifizierte Mechanismen - die wiederum Verhaltenspsychologie und Wirtschaftsphilosophie kombinieren - um die Sicherheit und Nachhaltigkeit der Blockchains zu gewÀhrleisten, die davon abhÀngen. Das Ergebnis ist ein Protokoll mit nachgewiesenen Sicherheitsgarantien, das die Ausbreitung von globalen, erlaubnisfreien Netzwerken mit minimalem Energiebedarf ermöglicht - von denen Cardano das erste ist.

Im Zentrum von Ouroboros steht das Konzept der Unendlichkeit. Globale Netzwerke mĂŒssen in der Lage sein, nachhaltig und ethisch zu wachsen: um der Welt mehr Möglichkeiten zu bieten und sie gleichzeitig zu erhalten. Dies wird mit Ouroboros möglich.

Die Skalierbarkeitslösung von Ouroboros heißt Hydra. Hydra ist eine Off-Chain-Skalierbarkeitsarchitektur, die drei zentrale Skalierbarkeitsherausforderungen adressiert: hohe Transaktionsleistung, geringe Latenz und minimaler Speicher pro Knoten.

Hydra fĂŒhrt mehrseitige ZustandskanĂ€le ein, die eine parallele Transaktionsverarbeitung bieten, um die Transaktionsgeschwindigkeit (TPS) von Cardano drastisch zu verbessern, sowie eine sofortige BestĂ€tigung von Transaktionen ermöglichen. In Anlehnung an den Namensgeber der Implementierung bezieht sich das Papier auf Off-Chain-Ledger Geschwister - State Channels - als Köpfe, was das Ledger mehrköpfig macht.

Ouroboros Hydra ermöglicht es Cardano, horizontal zu skalieren, d. h. die Leistung durch die Einbindung zusĂ€tzlicher Knoten zu erhöhen, und nicht vertikal durch das HinzufĂŒgen von leistungsfĂ€higerer Hardware. Erste Simulationen zeigen, dass jeder Kopf in der Lage ist, bis zu 1.000 TPS zu leisten. Bei 1.000 Köpfen könnten es sogar bis zu 1.000.000 TPS sein. Einmal implementiert, wird Ouroboros Hydra es Cardano ermöglichen, auf ein konkurrenzloses Niveau zu skalieren - zum Beispiel auf das Niveau von globalen Zahlungssystemen.

WĂ€hrend Hydra in Verbindung mit dem Ouroboros-Protokoll und dem Cardano-Ledger entwickelt wird, kann es auch ĂŒber andere Systeme eingesetzt werden, sofern diese die notwendigen Eigenschaften mit Cardano teilen.


Das ist eine Übersetzung von dem Blogbeitrag auf Orionprotocoll.io
Übersetzt am 23. Juni 2021 von @Jonny22